Über uns

Die Schule & Das Umfeld

Die Rudolf-Virchow-Oberschule wurde 1994 als 2. Gesamtschule in Betrieb genommen. Sie war die erste Neubauschule im Ostteil der Stadt nach 1990. Am 14. Februar 1998 erhielt die 2. Gesamtschule den Namen Rudolf-Virchow-Oberschule. Im Rahmen der Schulstrukturreform wurde die Schule seit dem Schuljahr 2009/10 zu einer Integrierten Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe entwickelt. Die Schule liegt im Nordosten Berlins am Stadtrand zum Bundesland Brandenburg im Bezirk Marzahn/Hellersdorf. Das Gelände ist großzügig angelegt. Das Hauptgebäude ist zwei- bis dreigeschossig. Zu zwei Turnhallengebäuden gehört eine Sportanlage mit Fußballplatz, Tartanbahn und Nebensportanlagen. Die Fachbereiche verfügen über gut ausgestattete Fachräume. Zusätzlich zu den Kerngruppen- und Fachunterrichtsräumen existieren eine Bibliothek und eine Mensa.

 

Wir arbeiten nach folgenden Leitideen:

Lernort Rudolf-Virchow-Oberschule

Unsere pädagogische Arbeit und schulische Organisation sind durch Kooperation und Transparenz, freundliche Zuwendung und Respekt gekennzeichnet. Die Schule ist ein Raum der gegenseitigen Wertschätzung und Akzeptanz. Das erfordert Umgangsformen, die ein gemeinsames Wohlbefinden ermöglichen. Die soziale und kommunikative Kompetenz von Schülern, Mitarbeitern und Lehrern sichert die Grundlage des Zusammenlebens an der Schule. Auch in konfliktträchtigen Situationen haben Gewaltfreiheit und gegenseitige Rücksichtnahme Priorität. Schülerinnen und Schüler werden entsprechend ihren unterschiedlichen Voraussetzungen und ihrem jeweiligen Niveau gefördert. Ein schülergerechtes individuelles Lernangebot muss es jedem Schüler ermöglichen, seine Fähigkeiten optimal zu entwickeln. Dabei ist ein zentrales Anliegen die Befähigung der Schülerinnen und Schüler zur selbstständigen Gestaltung ihres eigenen Lernprozesses. Alle durch die Schule vermittelten Kenntnisse und Fähigkeiten sollen dazu dienen, den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten in die Hand zu geben, wie sie sich neues Wissen aneignen oder weiter lernen können. Wir schaffen ein gutes Lernklima, das Schülern die Motivation und Freude am Lernen gibt.

Schule als Gemeinschaft

Zur Wissensvermittlung nutzen wir sowohl neue als auch bewährte Methoden und überprüfen regelmäßig die Ergebnisse. Die Freude am Lernen begreifen wir als zentralen Wert. Die Erziehungsziele unserer Schule bestehen in der Herausbildung von positiven Lern- und Lebenseinstellungen, leistungsbereiter und eigenverantwortlicher Persönlichkeiten und in der Vermittlung humanistischer und zivilgesellschaftlicher Grundwerte. Durch Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen, Hochschulen und anderen außer- schulischen Partnern können Lernende praktische Erfahrungen sammeln, die sie gezielt auf Beruf und Studium vorbereiten. Wir schaffen ein gutes Lernklima, das Schülern die Motivation und Freude am Lernen gibt. Basierend auf einer intensiven Berufswahlvorbereitung wird Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, die Schule mit klaren Vorstellungen für ihre weitere Ausbildung zu verlassen.

 

Was andere über uns sagen

 
"...Der angestrebte und durch konsequentes erzieherisches Handeln der Lehrkräfte und der Erzieherinnen verwirklichte respektvolle Umgang zwischen allen Beteiligten ist in der Schule spürbar und lässt sich sowohl im Unterricht als auch in den Pausen beobachten. Insgesamt herrscht eine freundliche, ruhige Atmosphäre, zu der angenehme Aufenthaltsbereiche und die von der Arbeitsgemeinschaft Schulradio in den Pausen eingespielte Musik ihren Beitrag leisten..." Zitat aus dem Schulinspektionsbericht 2014