Zur Person

Rudolf Virchow

Rudolf Ludwig Carl Virchow  war ein deutscher Arzt, Pathologe, Pathologischer Anatom, Anthropologe, Prähistoriker und Politiker. In Würzburg und Berlin erlangte er Weltruf. Er begründete mit der Zellularpathologie und seinen Forschungen zur Thrombose die moderne Pathologie und vertrat eine sowohl naturwissenschaftlich als auch sozial orientierte Medizin. Er war Geheimer Medizinalrat. Als liberaler Politiker und Mitbegründer der Deutschen Fortschrittspartei und der Deutschen Freisinnigen Partei stand er in höchstem Ansehen. Er gilt als Begründer der modernen Sozialhygiene.

Die Schule & das Umfeld

Die Rudolf-Virchow-Oberschule wurde 1994 als 2. Gesamtschule unter der Leitung von Frau Hahn und Herrn Noetzel in Betrieb genommen. Sie war die erste Neubauschule im Ostteil der Stadt nach 1990. Am 14. Februar 1998 erhielt die 2. Gesamtschule auf Wunsch des Kollegiums den Namen Rudolf-Virchow-Oberschule. Im Rahmen der Schulstrukturreform wurde die Schule unter der Leitung von Herrn Noetzel zu einer Integrierten Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe umgestaltet.

Die Schule liegt im Nordosten Berlins am Stadtrand zum Bundesland Brandenburg im Bezirk Marzahn/Hellersdorf. Das Gelände ist großzügig angelegt. Das Hauptgebäude ist zwei- bis dreigeschossig. Zu zwei Turnhallengebäuden gehört eine Sportanlage mit Fußballplatz, Tartanbahn und Nebensportanlagen. Die Fachbereiche verfügen über gut ausgestattete Fachräume.

Zusätzlich zu den Kerngruppen- und Fachunterrichtsräumen existieren eine Bibliothek und eine Mensa.